Samstag, 5. November 2016

Rezension: Das Blumentattoo von Sandra Meijer

Taschenbuch: 404 Seiten
Erschienen im Verlag: Books on Demand
ISBN: 978-3741295959
Preis: 12,99 €
Ebook / Kindle: momentan kostenlos

Klappentext:

Eine erfolgreiche Unfallchirurgin und ein Obdachloser - sie leben in sehr unterschiedlichen Welten. Doch sie teilen die Wunden, die die Zeit nicht heilen will. Sie beide wandeln in der Gegenwart und haben sich selbst in der Vergangenheit verloren. Doch als sie aufeinander treffen, spielt es keine Rolle mehr, wer oder was sie zu sein scheinen.
Blumen zieren ihren Rücken. Feine Narben werden von den Blüten verdeckt. Doch sie stammen aus längst vergangenen Tagen. Einen weiten Weg ist sie seitdem gegangen. Das Ziel fest im Blick. Doch so sehr sie sich auch bemüht, der Schmerz in ihr ist nur gebändigt, nicht vorüber. Kein Schweigen. Trotzdem Stille.
Sein Leben endete an einem Sommertag vor zwanzig Jahren. Nur gestorben ist er nicht. Und die Schuld, die er in sich trägt, beißt jeden Tag neue Wunden in sein Herz. Doch seine Vergangenheit ruht nicht, wie die ihre. Sie ist auf der Jagd nach ihm. Während die einen auf der Suche nach Wahrheit sind, wollen die anderen nur seinen Tod. Wer also findet ihn zuerst und bringt es zu Ende?
Wie lange kannst Du vor Deiner Vergangenheit fliehen, bevor Du Dich auf immer verlierst? Und wann wird es Zeit ihr die Stirn zu bieten?

Rezension:

Nach einem Kinderleichenfund in Berlin kommen schreckliche Wahrheiten ans Tageslicht. Es wird jemand gesucht, dessen DNA nicht unter den Opfern ist. Aber es sind nicht nur die Guten, sondern auch die Bösen auf der Suche nach IHM ...

Ein Obdachloser, der immer auf der Flucht vor seiner Vergangenheit ist, trifft auf SIE. Es entsteht zwischen ihnen eine Verbindung, die keiner von ihnen sich erklären kann. Aber sie ist da.
Was kann ihnen ihre Vergangenheit anhaben, schaffen sie es diese zu überwinden?


Meine Meinung:

Vielen Dank geht an die, wie ich finde äußerst talentierte Autorin, die mir hier ihr zweites Buch angeboten hat. Das Cover des Buches ist wunderschön und der Klappentext ist ja mal der Hammer. Ich war gleich ganz begeistert und ich muss sagen, dass dieses Buch mich aus einer üblen Leseflaute herausgeholt hat.

Es ist so spannend, ich mag ihren Schreibstil und die sprachlichen Mittel, mit denen sie gearbeitet hat. Dieses Buch habe ich an einem Tag ausgelesen. Ich war so gefesselt, dass ich nicht mehr aufhören konnte. Ich bin nur so über die Seiten geflogen.

Die Protagonisten waren sehr gut umschrieben und auch die Dialoge waren perfekt. Es ist nichts in die Länge gezogen worden.
Jonas und Rosalie sind mir sehr ans Herz gewachsen. Es ist sehr schlimm was den beiden wiederfahren ist. Ich kann gar nicht sagen, wer das schwerere Schicksal hatte. Was Rosalie passiert ist, kann jedem anderen genauso wiederfahren, und Jonas Geschichte...Leider ist es heutzutage auch nicht undenkbar, was sehr traurig ist. Die Welt ist so traurig und so schlecht geworden.

Mir hat alles an dem Buch gefallen. Das Ende war auch sehr bewegend und irgendwie unfassbar.

Klare Leseempfehlung von mir.

Was ich noch sagen möchte und was vielleicht viele vergessen....
Wir brauchen neue Autoren, die uns so geile Storys liefern. An euch Blogger oder auch an die Leser...gebt ihnen eine Chance.
Es ist unverständlich für mich, wie einige Bücher es in die Regale schaffen, die nicht mal mit 2 Sternen bewertet werden. Und dann lese ich so etwas hier. Dieses Buch hat es verdient in einem Regal zu stehen, um gekauft zu werden.

ENDE


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen